Hi,
Ich versuche auf meinem Netbook möglichst nur leichtgewichtige und schnelle Applikationen einzusetzen (LXDE als DE um ein Beispiel zu nennen). Doch bei einer Frage komme ich nicht wirklich weiter: Welches Dateisystem ist am besten?

Als erstes probierte ich BTRFS. Nun, durch den hohen CPU verbrauch ist es teilweise sehr langsam. Also wechselte ich zu ext4 welches besser performt aber immernoch tweilweise hohe lags aufweist. Da das wechseln des Dateisystems nicht "mal eben nebenbei" geht (ich muss dazu die Platte ausbauen, in den Desktop PC einbauen, Daten backupen, neu formatieren, Daten zurückspielen, alles wieder zurückbasteln) möchte ich nicht jedes Dateisystem durchprobieren und hoffe hier auf antworten.
JFS soll ja den geringsten CPU verbrauch haben, was erstmal nicht schlecht klingt, aber wie sieht der Datendurchsatz aus?

P.S. Bevor die Frage auftaucht: Das Netbook wird genutzt wie ein Netbook (xD) - Surfen im Web, Musik hören, E-Mails checken, ab und zu ein paar Games, Videos gucken, Instant messaging, ...
Als Distri wird Gentoo eingesetzt. Auch wenn hier die Wartung länger dauert ist das System sonst durch die Anpassung des compilers (gcc/icc), C(XX)Flags, USE-Flags sehr fix.